zufallsbildschwarz.jpg

 

Ossi Huber macht Rhythmus mit Gitarre und Bass und hat sich als Singer/Songwriter schon lange einen Namen gemacht. Legendär sind seine Stories und Anekdoten zwischen den Songs. Die spezielle Art seiner Performance wird gern kopiert - doch hier spricht das Original! Gründer bzw. Mitgründer und Ex-Mastermind von Bluesbreakers (ö3 Nummer 1 Hit „ Yellow Moon“ 1990), The Gang, Sterz, Huaba, zuletzt Humus. Konzerte in China, Hongkong, USA, Marokko, Südafrika, Spanien, Türkei, BRD, Slowenien, Belgien, Slowakei, Italien, Österreich. 

Mehr als 30 Tonträger, 6 Bücher. Eigene Songs und Texte siehe „werke“. Auf der Bühne oder im Studio unter anderen mit Nazareth, Dana Gillespie, Doretta Carter, John Sass, Big Jay Mac Neely, Bosko Petrovic, Malachi Thompson, Lee Harper, Stephen Bruton, Axel Zwingenberger, Andy Lee Lang, Herwig Rüdisser, Gerd Schuller, Joesi Prokopetz, Peter Ratzenbeck, Alex Munkas (Minisex), Mojo Bluesband uva. (Siehe auch wikipedia).  

 


 

Peter Gröning kommt aus der ehem. DDR (kehrte nach einem Österreichgastspiel 1983 nicht mehr nach Ostberlin zurück), absolvierte sein Musikstudium (Hauptfach Schlagzeug) in Berlin. War einer der gefragtesten Drummer der DDR Jazzszene. Spielte mit Jazzgrößen wie Albert Mangelsdorff, Aladar Pege, David Friesen, Maria Joao, Itaro Oki, Uwe Kropinski, Conrad Bauer, Roberto Otaviano, Yosuke Ymashita uva. Verschiedene Projekte mit dem Klagenfurter Literaten Gerd Jonke, Edgar Unterkirchner (saxes), Computer-und Jazzproject mit Adelhard Roidinger uva. Konzerte in Marokko, Tunesien, Algerien, Jemen, Syrien, Libanon, Zypern, Sierra Leone, Kamerun, Macao, Russland, Frankreich, Spanien, Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Polen, Italien, Schweiz.

Mehr als 30 Tonträger. War bis Ende 2015 Drummer der Gruppe „Humus“. Leitete 22 Jahre die Bezirksmusikschule Klagenfurt/Kärnten. 

 

 


 

Dragan Janjuz alias "Mr. Hoochie Coochie Man". Er hat Soul- und Blues in seiner Stimme und auch in seinem Saitenspiel. Geboren in Koper/Slowenien ist Dragan Janjuz seit vielen Jahren als Gitarrist und Sänger in mehreren eigenen Projekten tätig und als begehrter „Sideman“ in diversen Tonstudios gefragt.

Zahlreiche Konzerte und Aufnahmen in verschiedenen Formationen und Stilen von Rock, Blues, Soul, Folk bis zu Jazz und Funk. Er stand auf der Bühne unter anderem mit: Soultown Orchestra, Michael Erian, Daliah Lavi, Karen Asatrian, Primus Sitter, Edgar Unterkirchner, David Jarh, Aljoša Pavlic, Miki Milan, Sinceeightyeight, Heinrich Walcher, Four on Six, R.O.M.I., Dr. Schiwago uva. Dragan Janjuz hat 2010 übrigens den Bandnamen „Humus“ erfunden. Er spielte fast ein Jahr in der Formation und verließ die Band aus privaten Gründen. Jetzt packt er seine Gitarren und die Röhre wieder aus!

 

 


 

Didi Baumgartner besticht seit Jahrzehnten mit melodiösem Gitarren-Stil und feiner Stimme. Seine Spezialität ist es, Edel-Hits aus den Sixties und Country-Leckerbissen zu neuem Leben zu erwecken. Einige Stationen des gebürtigen Klagenfurters: Musikschule Klagenfurt, Absolvent der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst in Wien. Von 1999 bis 2004 ORF-Radio-Produktionsleiter bei Radio Niederösterreich. Als Komponist und Produzent äußerst gefragt.

Didi ist übrigens österreichischer Amadeus-Preisträger und betreibt seit vielen Jahren sein eigenes Tonstudio in Wien (Sonarmusicproductions). Er stand mit vielen renommierten Musikern auf der Bühne und tourt(e) mit verschiedenen Bands als Gitarrist/Sänger kreuz und quer durch die Länder z.B. mit Peter Cornelius, John Deer, The Gang, Rüdiger, Beomora uva. Derzeit ist er auch noch mit Alkbottle und The FreeMenSingers erfolgreich unterwegs.